GEBET & MEDITATION


 

Die Existenz Gottes erfahren wir nicht allein durch den Glauben.

 

Indem wir beten, beginnen wir den Dialog mit Gott. Das Gebet dient dazu, die Existenz Gottes in uns zu verankern.

 

Wenn wir aus tiefstem Herzen beten, werden wir Antworten erhalten, die tief in uns verborgen sind. 

 

 

 

 


Um Gott für eine Bitte zu danken


 

Kreuzeichen machen:

 

Dir

 

Herr Dir gehört das Recht.

 

Oh

Gott, Du hast dich an mich erinnert. Du schützt die, die Dich

lieben.

 

Gelobt

sei der Herr von allen Ewigkeiten zu Ewigkeiten. Gelobt sei er in

 

seiner Herrlichkeit,

 

in

 

seiner Kraft, in seiner Majestät und seiner Barmherzigkeit.

 

Für immer sei er gepriesen.

 

So sei es

 

Gebet:

1 Vater unser

 


Gebet zu Gott


Beten Sie dieses Gebet um Kraft und Vertrauen  zu erlangen. Zünden sie eine weße Kerze an und lassen sie sie ganz abrennen.

 

 

Unter dem Schutz des Höchsten

 

Wer im Schutz des Höchsten wohnt / und ruht im Schatten des Allmächtigen,

der sagt zu Gott: «Du bist für mich Zuflucht und Burg, / mein Gott, dem ich vertraue.»

 

Er rettet dich aus der Schlinge des Jägers / und aus allem Verderben.

Er beschirmt dich mit seinen Flügeln, / unter seinen Schwingen findest du Zuflucht, / Schild und Schutz ist dir seine Treue.

 

Du brauchst dich vor dem Schrecken der Nacht nicht zu fürchten, / noch vor dem Pfeil, der am Tag dahinfliegt,

nicht vor der Pest, die im Finstern schleicht, / vor der Seuche, die wütet am Mittag.

Fallen auch tausend zu deiner Seite, / dir zur Rechten zehnmal tausend, / so wird es doch dich nicht treffen.

 

Ja, du wirst es sehen mit eigenen Augen, / wirst zuschauen, wie den Frevlern vergolten wird.

Denn der Herr ist deine Zuflucht, / du hast dir den Höchsten als Schutz erwählt. 

 

Dir begegnet kein Unheil, / kein Unglück naht deinem Hause.

Denn er befiehlt seinen Engeln, / dich zu behüten auf all deinen Wegen.

 

Sie tragen dich auf ihren Händen, / damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt;

du schreitest über Löwen und Nattern, / trittst auf Löwen und Drachen.

 

«Weil er an mir hängt, will ich ihn retten; / ich will ihn schützen, denn er kennt meinen Namen.

Wenn er mich anruft, dann will ich ihn erhören. / Ich bin bei ihm in der Not, / befreie ihn und bringe ihn zu Ehren.

 

Ich sättige ihn mit langem Leben / und lasse ihn schauen mein Heil.» 

 


Gebet zum Mond


Dieses Gebet soll man jeden Tag vor dem Schlafen

beten um den Segen dieses mächtigen Sternes zu erfahren:

 

 

Mond du liebliche Mutter. Beschützerin all meiner Gefühle tief in meinem

Herzen. Du leuchtest für mich immer dann wenn ich schlafe.

 

Erlaube, dass Deine reine Energie mein Herz und meine Augen öffnet und all meine Fehler entfernt und mir Kraft gibt um meinen Brüdern

zu helfen.

 

Damit ich verstehen werde, dass ich all den Segen der Liebe den ich von Dir

erhalte, dafür einsetze, um alles schlechte in mir zu entfernen.

 

Damit ich alle Barrieren von Intoleranz und Vorurteilen überwinde. Mit

Deiner Kraft werde ich aus meiner Seele heraus lieben, und die

Schmerzen und die Probleme meiner Mitmenschen verstehen lernen.

 

 

Denn wer wirklich liebt, der spürt weder Angst noch die Schmerzen seines

Körpers. Seine Füße stehen auf dem Boden und in seinen Augen sieht

man das Glück welches ihm das Leben schenkt. Denn wer liebt aus

seinem Herzen heraus ist ein glücklicher Mensch.

 

 

Mutter Mond, Du zeigst mir dass die Liebe etwas Göttliches ist. Hülle

mich ein in dieses heilige Feuer damit ich die egoistischen Herzen

transformiere in Liebe zum Nächsten.

 

 

Lass diese Herzen die Kraft Gottes spüren, das Licht der Sonne, den Schein des

Feuers, das Rauschen des Windes, die Tiefe des Meeres, die Stabilität

der Erde, die Standhaftigkeit des Felsens und Deinen eigenen Glanz.

 

So soll es sein