Was ist Brasilianischer-Schamanismus bzw. Candomblé?


Eine Richtung des brasilianischen Schamanismus, genannt Candomblé, ist ein alter Kult aus Brasilien, der seine Wurzeln aus der spirituellen Tradition Afrikas bezieht. Im Mittelpunkt stehen die Orishas (Spirits).

 

Sie sind Gottheiten und repräsentieren die verschiedenen Aspekte der Natur-Elemente: FEUER, ERDE, WASSER, LUFT und den RAUM.

 

Die alten afrikanischen Mythen besagen, über allem steht OLORUM. Er ist Gott, die allerhöchste Instanz.

 

 

Von ihm geht der einseitige, nie endende Zustrom von Lebenskraft auf alle Lebenden und fühlenden Wesen im Unversum aus. Diese Kraft wird auch CHI oder AXE genannt. Diese neutrale Kraft steht jedem Menschen zur Verfügung, ob Gut oder Böse.

 

ICH ARBEITE AUSSSCHLIESSLICH IN DER WEISSMAGISCHEN LINIE DER UMBANDA UND DES CANDOMBLE!

 

 


Meine Ausbildung im Candomblé

Ich wurde in Brasilien und in Berlin zum Paé de Santo geweiht. Paé de Santo = Vater der Heiligen, wird man nur durch Berufung und Schicksal.

 

Man kann sich nicht wünschen ein Priester des Candomblé zu werden, es muss auf dem eigenen Lebensweg vorherbestimmt sein. Es ist ein harter Ausbildungsweg, der absolute Wahrhaftigkeit erfordert. Das Foto neben dem Text zeigt eine meiner Einweihungen zum Paé de Santo.

 

Als Priester des Candomblé setze ich meine positiven, medialen Kräfte für Sie ein. Nach einem Vorgespräch „sehe" ich, wie ich Ihnen weiterhelfen kann.

 

Ich bin Vermittler zwischen Ihnen und Ihrem persönlichen Schutzengel. Durch kraftvolle Rituale und Einweihungen stelle ich den Kontakt zu Ihren Geistführern her. Ihre Probleme finden eine harmonische Lösung.

 

 

 

EINMAL IM JAHR BRAUCHT JEDER MENSCH, INSBESONDERE WENN ER SPIRITUELL ARBEITET, EINE AURA- & SEELENREINIGUNG!

 

 

 

 


DIE ORISHAS: Die Spirits des Candomblé


 

 

Die Orixas sind Ausstrahlungen Gottes. Sie nehmen sich den Bedürfnissen der Menschen auf der Erde an

 

Zwischen den Orishas und den Menschen fließt ein kreisender Strom von Energie, bei dem jeder Nehmender und Gebender zugleich ist. Die Orischas brauchen die Menschen, wie die Menschen die Orischas brauchen. Es besteht  eine  Partnerschaft des Gebens und Nehmens, also zwischen Himmel und Erde. Somit hat jeder seine Funktion im Weltgeschehen.

 

JEDER MENSCH IST UNTER DEM ZEICHEN EINES BESTIMMTEN ORISHAS GEBOREN!

 

Wer den eigenen Orixà kennt, kann durch entsprechende Rituale und Opfergaben seine eigene Lebenskraft (Axé) stärken und die Kraft des Orixàs für sich selbst nutzen. 

 

Je nachdem ob man eine zögerliche und bedächtige Tochter der Erdgöttin Nana ist oder eine aggressive und mutige Tochter des Kriegsgottes Ogum, gibt es verschiedene Wege zur Lösung persönlicher Probleme. Man muss sich selbst mit dem eigenen Orixà identifizieren und sich regelmässig an ihn wenden.


Wenn Sie zu den Orishas aufrichtig beten, dann gehen Sie ein in diesen Kreislauf des Gebens und Nehmens. Sie können Ihre Wünsche formulieren und die Orishas um Hilfe und Beistand bitten. Die Orischas werden ihnen immer helfen.

 

 

 

 

 


Die bekanntesten Orischas sind (x wird sch ausgesprochen):


  • OXALA: Wird mit Jesus identifiziert
  • OMOLU/OBALUAE: Orixá der Pest und AIDS, identifiziert mit den Heiligen Roque und Lazaro, die sehr unter ihren Wunden gelitten hatten
  • OXOSSI/OSSAIN: Der Orixá der Kräuter, identifiziert mit dem Heiligen Franciscus der die Natur liebte
  • IANSÁ: Orixá der Winde und des Donners, identifiziert mit der Heiligen Barbara
  • OXUM: Mit der Heiligen Luzia
  • IEMANJA: Mit der Heiligen Maria, usw.

 

 

Im Gegensatz zu der christlichen Religion sind afrikanische Gottheiten nicht nur in Gut und Böse unterteilt.

 

Orixás zeigen Schattierungen aller menschlicher Charakterzüge und offenbaren sowohl ihre Stärken als auch ihre Schwächen, ihre guten und schlechten Seiten. Deswegen ist ihnen nichts menschliches Fremd und sie helfen bei unseren Problemen.

 

(Für mehr Infos zu den einzelnen Orixas, bitte hier klicken)

 

 

 

 

 


Wobei hilft ein Aurareinigungsbad des Candomblé?

Wobei hilft Candomblé?


  • Körperlichen Problemen & terminalen Krankheiten
  • Psychischen & Seelischen Krisen
  • Depression, Ängste, Mobbing, Haltlosigkeit...
  • Negativität in Beziehungen
  • Isolationstendenzen
  • Schwarzmagische Beeinflussung, Flüche, Verwünschung..
  • Karmische Belastung
  • Besetzungen der Aura jeder Art
  • Persönlichkeitsentwicklung & Spirituelle Weiterentwicklung
  • Extreme Gefühlsschwankungen & Ausbrüche
  • Persönlichkeitsstörungen
  • JOBSUCHE (Sie lesen richtig!)
  • Berufung finden im Leben
  • Essstörungen jeder Art: Bulemie, Anorexia Nervosa....
  • Sucht & Drogenproblematik
  • Schwere Familiäre Belastungen oder Störungen innerhalb einer Familie
  • Negativität etc.